"Frauen müssen den Spagat schaffen, zwei unterschiedliche, sich teilweise sogar widersprechende Anforderungen zu erfüllen - sich in der Führungsrolle zu präsentieren, sich aber gleichzeitig als Frau zu geben. Das durchgängig perfekt zu machen gelingt natürlich wenigen" sagt unsere PANDA-Beirätin Prof. Dr. Tuulia Ortner. Zum Artikel in den Salzburger Nachrichten geht es hier (Paywall).

Tuulia leitet unsere seit vier Jahren bestehende Forschungskooperation mit der Uni Salzburg, in deren Rahmen jetzt die erste Dissertation beendet wurde. Ein Artikel dazu erscheint in der nächsten Print-Ausgabe des "Leadership Quarterly".

Wir freuen uns über das Interesse und darüber, dass wir - dank Euch, unseren großartigen PANDA Teilnehmerinnen und Netzwerkmitgliedern - hier einen fachlichen Beitrag zum Thema "Frauen in Führung" leisten können. More to come!

Tuulia Ortner und Freya Gruber, die derzeit ebenfalls an ihrer "PANDA-Promotion" arbeitet, werden übrigens beide bei der PANDA Partnerkonferenz am 20.02.2019 in München zu Gast sein und weitere Ergebnisse der Forschungskooperation vorstellen. Infos & Tickets zur Konferenz gibt es hier im Directory: https://panda.hivebrite.com/events/12225

 

Andere Neuigkeiten